“Szenario Offline”-Splitter – Interview in ‘Der Standard’ mit Shane Harris

Prism

foto: Der Standard – nsa/snowden-leaks

Der Standard bringt ein Interview mit Shane Harris mit dem Titel NSA-Experte: “US-Präsident Bush wollte eine digitale Atombombe”

Auf die Frage, ob die US eine “Atombombe” für den Cyberspace schaffen wollte, antwortet Harris: “Dieser Wunsch stammt von George W. Bush, der 2007 über ein Szenario informiert wurde, bei dem Hacker sämtliche Kontodaten großer Bankinstitute löschen woraufhin Panik ausbrechen würde. Bush wollte dann eine Art digitale Atombombe, konkret forderte er ein “Manhattan Project” für den Cyberspace.”

Das Interview können Sie hier nachlesen.

Ein Anstoß, um zum Anfang des neuen Jahres über unsere Abhängig vom Funktionieren des Internets nachzudenken. RNÖ/Szenario Offline